Ne-Yo (eigentlich Shaffer Chimere Smith, * 18. Oktober, 1982 in Arkansas) ist ein afroamerikanischer R&B-Sänger, Songwriter und Schauspieler mit chinesischen Vorfahren.
Smith verschuf sich in seinen Anfangsjahren vor allem als Songwriter einen Namen, schrieb und komponierte zahlreiche Titel für Interpreten wie Mary J. Blige, Christina Milian, Faith Evans und Jamie Foxx. 2002 unterzeichnete er einen Plattenvertrag bei Columbia Records, doch Sänger und Plattenfirma erkannten schnell musikalische Differenzen und im darauf folgenden Jahr trennte sich das Label wieder von Shaffer. Anschließend lernte er L. A. Reid kennen, der ihm unter dem Künstlernamen Ne-Yo zu einem neuen Vertrag mit seinem Majorlabel Def Jam Records verhalf. Zur selben Zeit in etwa verhalf er Sänger Mario mit „Let Me Love You“ zu einem weltweiten Nr.1-Hit.

2005 veröffentlichte Ne-Yo schließlich die Debütsingle „Stay“, welche jedoch lediglich in den amerikanischen R&B-Charts auf Erfolg stieß. Erst mit der Nachfolgesingle „So Sick“ gelang der internationale Durchbruch; die Ballade hielt sich mehrere Wochen in den Top 10 der Weltcharts – ähnlich wie das im Februar 2006 veröffentlichte Debütalbum In My Own Words, welches anschließend mehrfach mit Platin prämiert wurde. Danach war Ne-Yo unter anderem sowohl auf Ghostface Killahs Single „Back Like That“ als auch auf dem Remix zu Busta Rhymes‘ „Touch It“ zu hören. Für die 2006 veröffentlichten Alben von Rihanna und Beyoncé steuerte er zudem die späteren Auskopplungen „Unfaithful“ und „Irreplaceable“ bei.

Anfang 2007 beendete der Sänger die Aufnahmen zu seinem Album Because of You, welches im Mai 2007 in den Staaten erschien und sich auf Platz 1 der Billboard-Charts platzierte. Die Platte brachte bislang zwei Singleauskopplungen mit den Titeln „Because of You“ und „Do You“ hervor. Zur gleichen Zeit in etwa war Ne-Yo auch auf den Neuerscheinungen von Sarah Connor und Rapper Fabolous zu hören.

Momentan arbeitet Ne-Yo unter anderem mit Whitney Houston, Michael Jackson, Britney Spears, Craig David und Usher an neuen Songs.