Fernab vom billigen Revoluzzer-Duft verwaschener Che-Guevara-Shirts praktiziert das britisch-indische Sextett seit 15 Jahren seine Version vom linken Aktivismus. In dem stets mit politischem Überbau ausgestatteten Sound treffen sich Dub, Ragga und Breakbeat auf furiose Weise. Mit ähnlicher Verve engagieren sich die Bandmitglieder seit Ewigkeiten in sozialen Projekten oder führen kontroverse Theaterstücke wie „Gaddafi: Eine lebende Legende“ in London auf. Zwar erinnern bei Konzerten lauthals skandierte Phrasen wie „Join the Revolution!“ an linke Klischees, trotzdem wird das gesamte Publikum entfesselt aufspringen, die Faust ballen und sich an eine Band erinnern, die sogar mal Che Guevara auf dem Plattencover hatte: Rage Against The Machine.

Video-Tipp: „Fly Over“ von Asian Dub Foundation