1994 katapultierte sich die Band aus Antwerpen mit ihrem größten Hit „Suds & Soda“ in die erste Liga des Alternative Rock. Der Song besitzt noch heute reichlich Druck, um jeden Indie-Dancefloor zu füllen, doch weil der Anspruch der Band an sich selbst immer hoch gesteckt war und weil sich dEUS nicht wiederholen wollten, blieb ein Folgehit aus, wenngleich ihre Alben immer schillernd schön klangen. Das gilt noch heute, sogar nach einer längeren Auszeit zwischen 2000 und 2004 und diversen Mitgliederwechseln. Die verbliebenen Musiker um Tom Barman schaffen es dabei immer wieder aufs Neue, den alten Geist von dEUS einzufangen und hervorragenden Alternative Rock zwischen Kunst, Pop und großen Melodien einzuspielen – erst Recht auf der Bühne.

Sehen Sie hier das Video zur Single Slow: