Henry Harrison wurde vom NME 2005 unter die „coolsten Personen der Rockmusik“ gewählt. Verständlich, denn er ist Gründungsmitglied der Mystery Jets, Vater von Sänger Blaine und spielt außerdem die Songs im Studio mit ein. Live macht sich die Band, inzwischen seit zwei Jahren, allein auf ihren Weg, die Achtziger wiederzubeleben und präsentiert sich dabei vielfältig zwischen alten Indie- und neuen Synthie-Sounds. Energiegeladen sind ihre Shows, sympathisch ihre Ansagen. Gitarrist Willam Rees und Bassist Kai Fish singen die Backups und feuern das Publikum an, Schlagzeuger Kapil Trivedi sorgt für laufende Übergänge. Und dass Blaine wegen einer Krankheit bei Konzerten sitzt, steht der Dynamik ihrer Auftritte in keiner Weise im Weg.

Video-Tipp: „Half In Love With Elizabeth“ von Mystery Jets