Kann Schluss machen taktvoll sein? Der Satz „Ich fürchte, wir beide sind aus verschiedenem Holz“ klingt zumindest ungemein gepflegt. Auch auf dem fünften Album sind die von Elke Brauweiler besungenen Figuren stets von guten Eltern, bloß älter wurden sie in den acht Jahren – und die Fragen an das Leben in der Großstadt, an das „So Wie Jetzt“, grundsätzlicher. In den Songs geht es um die richtige Wahl, um leben lassen, loslassen und verlassen. Und wieder einmal sind all diese Inhalte gut getarnt. Sie verstecken sich hinter luftig-leichten Melodien und zwischen quirligen Elektro-Beats, harmonischen Indiegitarren, sanften Streichern und Elkes Kleinmädchenstimme. Das macht Paula ja auch so sympathisch, denn irgendwie tarnen wir uns doch alle ganz gern.

Video-Tipp: „Als es passierte“ von Paula