Icke & Er ist ein Rap-Duo, das über ein selbst gedrehtes Musikvideo mit dem Titel Richtig geil, das sie bei myspace veröffentlichten, bekannt wurde. Der Track wurde mehrere zehntausendmal heruntergeladen. Dieser unerwartete Erfolg bescherte Icke & Er zahlreiche Presseartikel und Fernsehbeiträge, obwohl bis Ende Oktober 2006 noch nicht einmal eine Single des Duos veröffentlicht wurde.

Nach eigenen Angaben stammen die Mitglieder des Duos aus Berlin-Spandau. Im Gegensatz dazu behauptet die Hamburger Morgenpost sowie der Berliner Kurier, es handle sich bei den beiden um zwei Hamburger aus der Werbebranch.

Das Video zu ihrem Lied Richtig geil zeigt Icke & Er im Stil eines Gangsta-Videos vor Hochhausfassaden oder, im ironischen Kontrast dazu, auf einer Kinderschaukel. Das Lied zeichnet sich durch die Verwendung eines besonders breiten Berliner Dialekts aus und zählt nur auf, was das Duo richtich jeil findet, so z.B. gute Laune, Bratwürste oder auch schlechte Laune.

Das Duo lehnt jedes persönliche Interview ab, lässt sich die Fragen schriftlich einreichen und antwortet anschließend per Tonband, mp3-Datei oder Video (wie am 15. Oktober 2006 bei Spiegel TV).

Richtig geil ist am 20. Oktober 2006 beim Plattenlabel Four Music als CD erschienen und stieg am 3. November 2006 für eine Woche in die deutschen Top 100 (Platz 95) ein.

Am 22. Juni 2007 erschien ihr erstes Album „Mach et einfach!“. Die erste Single wird „Keen Hawaii“. Weder die zweite Single noch das Album konnten sich den Charts platzieren. In dem Song „Keen Hawaii“ geht es darum, dass kein Mensch Hawaii braucht – man könne auch einfach in Berlin bleiben, das wäre das Gleiche – wenn nicht sogar besser. Bei dem Lied „Wer ick bin“ wird minutenlang aufgelistet, wer „Icke & Er“ nicht sind und später wird gesungen, dass es keine Interviews gibt und wenn man in Kontakt treten möchte, solle man auf der Homepage einen „Kommänt“ hinterlassen.

Anfang Oktober haben Icke & Er ihren Abgang vom Showbusiness bekanntgegeben. Sie wollen im Jahr 2008 auf Abschiedstournee gehen.

Hier sehen sie ein Video von Icke & Er: