Da steht er auf der Bühne, dieser eigentümliche Mann mit einem Bart wie Bismarck und einer Weste wie Winston Churchill. In der Hand hält er die Gitarre, sein Blick ist seltsam träumerisch und verklärt. Mit sanfter Stimme singt er seine Lieder, die so melancholisch sind wie ein tiefer Schluck Whisky direkt vor dem Einschlafen. Seit nunmehr zehn Jahren beglückt Will Oldham aka Bonnie Prince Billy aus Kentucky die Welt zuverlässig einmal jährlich mit einem neuen Album voll sparsam orchestrierter, aber umso tiefschürfender getexteter Songs über das Leben im Allgemeinen und die Liebe im Speziellen. Im Studio wie auf der Bühne wird Will Oldham dabei von einer ganzen Reihe befreundeter Musiker unterstützt, darunter auch sein Bruder Paul am Bass.

Hier sehen Sie das Live-Video „I See A Darkness“: