Als erfolgreiche Vertreter des trendsportaffinen Melodic-Cores sahen sich Lagwagon einst mit dem Ausverkauf- Vorwurf der Punk-Polizei konfrontiert. Zehn Jahre und zahllose gecastete Punk- Acts später, klingt dieser Vorwurf fast niedlich. Denn bevor Lagwagon die großen Hallen eroberten, konnte man sie ebenso im örtlichen Jugendzentrum erleben wie jede andere Keller-Combo. Allerdings machte der sonnige Hochgeschwindigkeitszug aus Kalifornien einfach mehr Spaß als verbissenes Szene- Getue auf und vor der Bühne. Und somit wird es auch jetzt nur eine Kleiderordnung geben, wenn „Mr. Coffee“ zur Stagediving- Orgie aufruft: Bequem muss es sein! Anders lassen sich die rasanten Stop-and-go-Nummern auch kaum gebührend feiern.

Hier sehen Sie das Video „Heartbreaking Music“: