Echte Steherqualitäten beweisen Sometree, die vor vier Jahren von Hannover nach Berlin übersiedelten, um nach Höherem zu streben. Seit gefühlt Jahrzehnten (in Wirklichkeit sind es immerhin schon 15 Jahre) arbeiten sie an ihrer erfreulich eigenwilligen Musik im weiten Land zwischen Post-Rock und Emo. Und ihre beträchtliche Beharrlichkeit beginnt allmählich sich auszuzahlen. Im Mai 2009 wurden sie zum Beispiel von den britischen Indie-Lieblingen Snow Patrol eingeladen, sie auf großer Deutschland-Tournee zu begleiten. Nun haben Sometree mit „Yonder“ ihr fünftes Album veröffentlicht, auf dem sie souverän mit großer Geste die ihnen durchaus eigenen wunderbaren Arrangements mit Gebläse und Streichern zur Perfektion gebracht haben.

Video-Tipp: „Nosebleed“ von Sometree