Es ist derzeit einiges im Umbruch beim Londoner Trio The Bishops. Das fängt damit an, dass das Trio jetzt ein Quartett ist. Alex, jüngerer Bruder der Bishop-Zwillinge, unterstützt die Band an der Gitarre, was den oft gezogenen Beatles-Vergleich natürlich befeuert. Modetechnisch ereignete sich allerdings Gegenteiliges, die Pilzköpfe sind Geschichte, statt feiner Anzüge tragen sie lässige Indie-Outfits. Musikalisch will man vom Garage-Sound hin zu radiotauglichem Indierock. Nachzuhören auf der EP „Sojourn“, was so viel wie „vorübergehender Aufenthalt“ bedeutet. Live tönt daher das ungeschliffen hingerotzte „The Only Place I Can Look Is Down“ neben dem melodisch-braven „Finding Out“. Willkommen im Jahr 2011, die Reise geht weiter.

Video-Tipp: „Breakaway“ von The Bishops