1986 eine Punk-Band zu gründen, war kaum mehr ein revolutionärer Akt. Zumindest nicht „bei uns im Westen“. In der DDR sah das schon etwas anders aus. Allerdings hatte auch da um 1980 herum Punk stattgefunden und ab Mitte der achtziger Jahre eine gewisse gesellschaftliche Akzeptanz erlangt. Zu den bekanntesten Bands der letzten DDR-Jahre zählten Die Art aus Leipzig, deren Wave-Pop von Bands wie Joy Division und The Cure beeinflusst war, bevor die Band sich für einen etwas poppigeren Soound entschied. 2001 löste sich Die Art auf und kam 2007 wieder zusammen, um nahtlos an alte Zeiten anzuknüpfen. Wer wissen will, wie Pop hinter dem eisernen Vorhang klang, bekommt hier Nachhilfestunden aus erster Hand.