Einst war Anastacia eine Art Sensation, eine schwarze Soulsängerin, gefangen im Körper einer weißhäutigen Blondine. Jeder, der ihre ausdrucksstarke Stimme zum ersten Mal hörte, sah schon die neue Aretha Franklin oder Patti LaBelle vor seinem inneren Auge. Doch leider verschwendete die mittlerweile 34-Jährige, pardon, 40-Jährige ihr stimmliches Talent in belanglosen Popsongs, statt in den Fußstapfen von Dusty Springfield Größeres anzustreben. Live sieht die Sache leider nicht besser aus. Und auf ihrem aktuellen Album „Heavy Rotation“ driftet Anastacia gar noch weiter in die kreative Farblosigkeit ab – teilweise wird ihre Stimme unterlegt von unsäglich billigen Dance-Beats aus der Konserve. Für diesen musikalischen Totalausfall noch mehr als 60 Euro pro Ticket zu verlangen – sorry, but we’re outta love.
André Depcke

Video-Tipp: „I Can Feel You“ von Anastacia