Es soll Musiker geben, die mit ihrem Pfeifen Mauern zum Einsturz gebracht haben wollen. Alex Ebert setzt seine Ziele etwas kleiner. Wenn er mit seinen Pfeifkünsten etwas bewirken will, dann die Herzen zu bewegen. Der Zottelkopf bildet zusammen mit Gesangspartnerin Jade Castrinos und sechs weiteren Mitgliedern die amerikanische Kombo Edward Sharpe&The Magnetic Zeros, die gemeinsam auf der Bühne in feinster Hippie-Orchester-Optik eine Mischung aus Folk und Country darbieten. Wüsste man nicht, dass die Kalifornier wirklich so ticken, man hielte sie für ausgedacht: Alle lachen, winden sich zur Musik, trommeln, zupfen, fiedeln, klimpern. Am liebsten will man mit in den Tourbus steigen und ab zum nächsten Konzert fahren.

Video-Tipp: „Desert Song“ von Edward Sharpe & The Magnetic Zeros