Schaut man sich Danny O’Donoghue an, erkennt man sofort, dass sich der Script-Sänger in jede Boygroup einfügen könnte: gut aussehend und gesegnet mit einer Stimme, die sich mühelos ins Falsett aufschwingt. Auf der zweiten CD „Science & Faith“ legt sie sich abermals über gelackte Poprocksounds. Mal poppen ein paar HipHop-Beats hoch, sonst ist die Musik wie Zuckerwatte – süß und klebrig, aber Mädchen können gar nicht genug davon kriegen. Also: Feuerzeuge einpacken und beim Hit „We Cry“ kollektiv sentimental werden. Vielleicht sogar Arm in Arm mit Til Schweiger, eine Schnulze der Iren würde sich gut in „Keinohrhasen 3“ machen. Diese Kombi mag bis an die Grenze zum Kitsch gehen, den Massengeschmack trifft sie auf jeden Fall.

Video-Tipp: „Breakeven“ von The Script