Beim ersten Hören einer The-Films-Platte kann man sich leicht täuschen: The Films klingen britisch und sehen britisch aus. Sie sind aber Amerikaner. Die vier Jungs aus Carolina machen verlässlichen, grundsoliden Indierock, wie er vor rund drei Jahren noch sehr angesagt war, heutzutage aber immerhin noch sehr gut unterhalten kann. In ihrer Hochphase waren The Films nach ausgiebiger Tournee durch ihre Heimat erstmals auch in Deutschland unterwegs, damals zusammen mit The Kooks. Und dass diese beiden Bands musikalisch perfekt zusammenpassen, war nicht zu überhören. Die Melodien von The Films sind eingängig, tanzbar und trotzdem fernab vom Durchschnittsgeschrammel – wie bei The Kooks eben.

Video-Tipp: „Black Shoes“ von The Films