Dirk Witek, alias MC Fitti, verbrachte seine Jugend in Gifhorn. Nach der Schulzeit zog er nach Berlin und war beim Kulissenbau bei Film und Fernsehen tätig. Gleichzeitig begleitete seine Freunde Vokalmatador und Rhymin Simon auf Tourneen, blieb dort allerdings eher im Hintergrund. Auf Anraten seiner Freunde wurde er dann selbst musikalisch aktiv. Nach einigen Tracks, die insgesamt noch wenig Beachtung fanden, wurde sein Rap „30° Grad“ mitsamt einem aus Videoschnipseln der Serie Miami Vice erzeugten Videoclip zu einem kleinen „Sommerhit“ der Rapszene und machte ihn 2012 bekannter.

Video Tipp: MC Fitti – Schöne Mädchen

Neben einer kleinen Deutschland-Tour die „Besser späti als nie“ genannt wurde, in der die Fans über das Internet abstimmen konnten, in welcher Stadt Fitti auftreten soll, hatte er auch einen Auftritt beim Splash-Festival. MC Fitti nahm für Berlin am Bundesvision Song Contest 2013 mit dem Song „Fitti mitm Bart“ teil, wo er den dritten Platz belegte. Sein Album „#Geilon“ erschien im selben Jahr und beinhaltet bereits erfolgreiche Auskopplungen wie „Whatsapper“, „Schöne Mädchen“ oder auch „Fitti mitm Bart“.

Das Album „#Geilon“ exklusiv im Spotify-Stream