Jamaica sind zu ihrem großen Glück keine Reggae-Band. Die Namenswahl hätte man ihnen wohl kaum verziehen. Stattdessen verbirgt sich hinter Jamaica eine Band, die mit den feinsten Elementen spielt, die französischer Electro und britscher Indie in den letzten Jahren hervorgebracht haben. Da sind zum einen diese wahnsinnigen Bässe, die man ihrer Zusammenarbeit mit dem Electrotüftler Xavier de Rosnay von Justice und Daft- Punk-Soundmann Peter Franco zuschreiben darf. Dazu basteln sie Gitarrenparts, die sich mal über weite Strecken ergehen und mal konzentriert aus den Boxen knallen. Das alles ist zackig, wummernd und erzeugt eine ungeheure Dynamik. Wer es schafft, da stillzustehen, muss ein harter Hund sein. Denn diese Musik ist zum Ausrasten geschaffen.

Video-Tipp: „Short and Entertaining“ von Jamaica