Mark Medlock wurde 1978 in Frankfurt am Main als Sohn des aus dem US-Bundesstaat Georgia stammenden Afroamerikaners Larry Medlock und seiner deutschen Ehefrau Monika geboren. Er wuchs ab 1986 gemeinsam mit seinem Bruder Larry in der Offenbacher Lohwaldsiedlung auf, ehe er 1997 mit seiner Familie in den Stadtteil Lauterborn umzog. Sein Gesangstalent wurde ab dem sechsten Lebensjahr von seinem Vater gefördert, der sich dem Gospelgesang gewidmet hatte. Seither nennt Medlock Soullegenden wie Barry White oder James Brown als Vorbilder. Seinen Lebensunterhalt bestritt Mark Medlock durch wechselnde Berufe, wie etwa als Kranken- und Altenpfleger und Stellen in einer Gärtnerei, einer Hotelküche sowie bei der Müllabfuhr. Der Sänger geht offen mit seiner Homosexualität um. Von 2001 bis 2004 war er mit einem Mann verheiratet. Zu seinen Hobbys zählt neben dem Singen die Abstrakte Malerei. Die erste Single aus seinem zweiten Album heißt Unbelievable. Das Video dazu wurde bereits gedreht und feierte am 5. Oktober 2007 bei VIVA deutsche Premiere. Das zweite Album trägt den Titel Dreamcatcher und wurde am 9. November 2007 veröffentlicht. Die dritte Single Unbelievable aus dem zweiten Album Dreamcatcher erschien am 26. Oktober 2007 und wurde bereits in der RTL-Castingshow Das Supertalent vorgestellt. Im selben Monat veröffentlichte Medlock seine Autobiografie Ehrlich, in der er seinen Aufstieg vom Hartz-IV-Empfänger zum Fernsehstar nachzeichnet. Das Buch konnte sich bis Mitte November 2007 in den Bestseller-Listen halten.