Zu fünft sind sie nach wie vor. Aber jetzt ist nur noch ein Kerl dabei, nämlich Gitarrist und Songschreiber Björn Sonnenberg, der zusammen mit Karpatenhund-Bassistin Stefanie Schrank parallel die Kölner Band Locas In Love betreibt. Verglichen mit denen sind Karpatenhund kommerzieller und wollen, so Sonnenberg, „große Popmusik mit Indie-Coolness“ verbinden. Auf der Bühne gehen sie dabei formal recht streng zu Werke. Die Musiker tragen Uniform, und die Lieder sind geprägt von stoischer Kratzigkeit. Inhaltlich geht es um leere Gläser, leere Menschen und die Weigerung, den Zuhörer bei der Hand nehmen zu wollen. Sängerin Claire Oelkers schafft es, zugleich distanziert und eindringlich zu klingen. In einem Wort: Anti-Silbermond.

Video-Tipp: „Gegen den Rest“ von Karpatenhund