„Wir bedienen Klischees und mögen keine tiefsinnigen Texte“, erklärt Dominik „Dodo“ Buch, Sänger der Band Broken Ballet. Statt nach Neuem zu suchen, konzentrieren sich die Bochumer auf die rohe Energie des klassischen Rock’n’Roll – und das mit Vorbildern wie AC/DC und Motörhead im Visier. Im Finale des Bochumer Newcomer Festivals 2009 kostete sie das den Sieg, denn den Juroren ging es nicht um gute Musik, sondern um dubiose Innovationen. Pech für die Gewinnerband Dakota, die vom Publikum ausgepfiffen wurde. Denn schließlich hatten Broken Ballet diese Veranstaltung mit ihrer Spielfreude tatsächlich mal elektrisiert.