Wie eine Skandinavierin sieht sie gar nichts aus. Eher wie eine moderne Pocahontas, mit braun glänzendem Haar, olivfarbenem Teint und Sommersprossen auf der Nase. Und sie ist auch keine der klassischen Popsternchen. Nicht sexy angezogen, nicht überschminkt. Und auch bei der Bühnenshow verzichtet die 26-Jährige auf bombastisches Drumherum. Ein Instrument spielt die Norwegerin nicht, ihre sanfte und unverkennbare Stimme ist Werkzeug genug, um ihr Publikum mit ihren gefühlsgeladenen Songs mitten ins Herz zu treffen.

Video-Tipp: Maria Mena – „Just Hold Me“