Erst führten sich die Berliner Reggae-Dancehall-Tieftöner Seeed als Kollektiv selbst an die Grenze des national Machbaren und nun schwärmen sie trotz offizieller Pause aus, um auch solo nachhaltig Eindruck zu schinden: Erst Demba Nabé mit Boudzound, dann Pierre Baigorry alias Peter Fox und nun kommt Frank A. Dellé, kurz: Dellé. Der 39-Jährige ist ebenfalls in bester Reggae-Entertainer-Laune, trägt aber trotzdem etwas mehr klassischen Roots-Reggae, Soul und auch schmissigen Pop im Herzen als seine Kollegen. Er preist fast inflationär die Liebe und den Spaß am Leben – über seine Variante von „The Power Of Love“ von Frankie Goes To Hollywood werden wir allerdings nochmal reden müssen. Trotzdem: Wenn Seeed sich wieder zusammentun, dann wird die Welt vielleicht zu klein für sie werden.

Video-Tipp: „Pound Power“ von Dellé