Der dümmste von vielen dummen Sätzen über Pete Doherty: Er müsste mal mit Musik und nicht mit Skandalen auf sich aufmerksam machen. Gerne geäußert von simpel gestrickten Gemütern, die „Bild“, „Bunte“ oder „Gala“ lesen. The Libertines waren eine der wichtigsten Bands seit The Clash, möchte man da entgegnen. Ihr Album „Up The Bracket“ definierte 2002 die britische Gitarrenmusik dieses Jahrzehnts. Ihre tumultartigen Konzerte sind legendär, ebenso die Auftritte von Dohertys Nachfolgeband Babyshambles. Anlässlich seines Soloalbums „Grace/ Wastelands“ zieht er nun alleine und nur mit der Akustikklampfe von Stadt zu Stadt. Und ist so furios wie eh und je. Wer diesen Künstler nicht versteht, hat ihn auch nicht verdient.

Video-Tipp: „Lady don’t fall backwards“ von Peter Doherty