Zur der Zeit inspirierten ihn Synthesizer-Klänge, die von Jean Michel Jarre ins Leben gerufen wurden und wegbereitend für die elektronische Musik gelten. Percussion und Atmosphere: Sein Stil ist geprägt von Deep-Tech Elementen gemischt mit melancholischen Leads. Der Groove steht dabei immer im Vordergrund und sorgt für eine ausgelassene und beschwingte Stimmung. Doch man kann nicht von einem definierten Mirco Niemeier-Sound sprechen, denn er
liebt es viele Elemente zu einem großen Ganzen zu kreieren.
Mit Veröffentlichungen auf Technolabeln wie Play With Us, Style Rockets, Der Turnbeutel FinnSchallplatten, Parquet und Damm Records zählt Mirco Niemeier zu den Urgesteinen.

Nach einem überaus erfolgreichen Remix für Oliver Schories auf dessen Label Der Turnbeutel, schließt sich auch seine EP „Poise“, aus dem Jahr 2013, dem erneut an und verzaubert mit deepen Klängen und groovigen Beats.

Die EP „Danefloor“ exklusiv im Spotify-Stream