Es braucht schon sehr gute Musiker, um als Duo einen satten Sound auf der Bühne zu erzeugen. Die White Stripes wühlen dafür im musikalischen Zauberkasten, Johnossi machen Krach. An Horse orientieren sich an Bands wie Tegan and Sara. Sie betten eine hervorragende Stimme auf geordnete Instrumentalisierung. Nicht umsonst spielen sie oft im Vorprogramm der beiden Schwestern aus Kanada. Was an Bühnenperformance passiert, ist schnell erzählt: Damon Cox sitzt an seinem Schlagzeug, Kate Cooper singt und spielt Gitarre. Das war’s. Obwohl sie performativ mit den Wachen des Buckingham Palace in Konkurrenz treten, transportiert ihre Musik eine unheimliche Energie. Diese zündet vor der Bühne und sorgt für Glückseligkeit.

Video-Tipp: „Camp Out“ von An Horse