Scott Hutchisons Stimme klingt kratzig und warm. Der Leadsänger dieser Angsthasen erzählt mal von der emotionalen Leere eines One-Night-Stands, mal von der Flucht vor der Vergangenheit – immer jedoch von großen Gefühlen. Um seine Worte schichten Gitarren, Keyboards und zurückhaltend geschlagene Drums einen Gänsehaut- Sound. Die Songs sind eingängig, die Schotten ziehen einfache Linien technischen Frickeleien vor. Und doch ist jedes Klangkunstwerk sorgsam konstruiert. Auf der Bühne gewinnen die Stücke sogar noch, sind schöner und großartiger als zu Hause aus der Lautsprecherbox. Und in ihrer Intensität lösen sie auch schon mal leichte Erschöpfungsgefühle aus.

Video-Tipp: „Swim Until You Can’t See Land“ von Frightened Rabbit