2009 feierten Motorpsycho ihr zwanzigjähriges Bandjubiläum – zwei Dekaden, in denen das norwegische Trio fast ohne Pause Album an Album und Tour an Tour reihte. In den Ruhestand wollen sich die Skandinavier aber noch keineswegs begeben. Burnout-Syndrom, Erschöpfungszustände? Fehlanzeige. Auf der Bühne entfesseln die zwei langhaarigen Männer an den Saiten und ihr schweißüberströmter Drummer mit nacktem Oberkörper ein Soundgewitter der besonderen Art. Da flitzen Finger über die Griffbretter und Trommelstöcke über die Felle. Prog-Schauer ergießen sich in den Konzertsaal, Alternative- Rock-Songs, die häufig keinen festen Strukturen zu folgen scheinen – mäandernd, psychedelisch, energiegeladen. Auf die nächsten zwanzig Jahre.

Video-Tipp: „Watersound “ von Motorpsycho