Auch wenn ihre Musik nach karierten Holzfällerhemden klingt, wirken die fünf Musiker gar nicht grobschlächtig. Am ehesten wird dem Eindruck die Stimme von Sänger Matt Vasquez gerecht, die rau und kratzig tief in den Gehörgängen schürft. Ansonsten spielt er mit Vorliebe auf seiner Mundharmonika, die ihm ständig um den Hals baumelt. Seine Bandmitglieder sind da schon etwas unkonventioneller und nutzen auch gerne mal Mülleimerdeckel, um ihre Klänge zu produzieren. Diese ungewöhnliche Tatsache sollte nicht davon ablenken, dass die Band es auf einen sehr ernsten Sound anlegt. Dieser ist textlich teilweise spirituell angehaucht, musikalisch sehr rocklastig mit einer gewissen Soulnote im Gesang. Schwer vorstellbar, aber es geht.

Video-Tipp: „People C’mon“ von Delta Spirit