Die Tantiemen seiner vielen Hits reichen dicke aus, um Paul Simon ein unbeschwertes Leben abseits des Tourneezirkusses zu ermöglichen. Doch der kleine Mann mit dem kleinen Bäuchlein und dem lichten Haupthaar muss mit 70 noch immer raus auf die Bühne. Dort macht er es sich auf seinem Barhocker bequem, schultert seine Akustikgitarre und lässt, umgeben von erlesenen New Yorker Studiomusikern, sein musikalisches Leben Revue passieren: vom schnuckeligen Folk-Pop des erfolgreichsten Gitarren-Duos aller Zeiten, Simon&Garfunkel, über den Worldbeat der „Graceland“- Phase bis zu den klugen Songs seines neuen Albums „So Beautiful Or So What“. Eine Legende, die sich nicht ausstellt, sondern Zeitlosigkeit ausstrahlt. Schön, dass er sich nicht zur Ruhe setzt.

Video-Tipp: „You Can Call Me Al“ von Paul Simon