Zusammen ist man weniger allein – dachte sich einst auch Ben Bridwells, erweiterte sein Soloprojekt um wechselnde Bandmitglieder und aus Horses wurden Band Of Horses. 2009 reiste das mittlerweile fünfköpfige Rudel durch die USA und ließ sich dabei vom Alternative Country und amerikanischem Folk inspirieren. Ein Einfluss, der auch auf dem dritten Album „Infinite“ zu hören ist. Der Rest sind Melodien zwischen tiefer Melancholie und treibendem Rock, wie man sie bereits vom Vorgängeralbum „Cease To Begin“ kennt: unschuldig und rau. Die Atmosphäre von Songs wie „The Funeral“, „Factory“ oder „Is There A Ghost“ klingt live nach den 60er-Jahren und entlässt den Zuhörer am Ende des Konzerts beseelt in die Nacht.

Video-Tipp: „The Funeral“ von Band Of Horses