Ihr Bandname ist grammatikalisch nicht korrekt. Auch ihr Sound klingt ungeschliffen und unfertig, wie ein ungeduldiges Kind, dass alles sofort haben will. Aber genau darauf zielen es die drei Electropopper DeDe, Thomas und Darren mit ihrer melodischen Mischung aus Synthiepop und Postpunk auch ab. Die Briten wollen die Welt in einen riesengroßen Kindergeburtstag verwandeln, die Menschen euphorisieren und zum ungehemmten Hüpfen und Springen animieren. Wenn es nach ihnen ginge, sollte sich jeder so benehmen, als sähe niemand zu. Sich einfach mal lächerlich machen. Also keine Angst, wenn während des Konzerts jemand etwas merkwürdiger und ungehemmter tanzt. Es ist jemand, in dem We Have Band das innere Kind erfolgreich geweckt haben.

Video-Tipp: „Divisive“ von We Have Band