Bei Times New Viking geht es zu wie in der rumpeligen Chaos-WG, die wir zwar um ihre fröhlichen Partys beneiden, nicht aber um die Geschirrberge, die sich regelmäßig in der Küche stapeln. Übersetzt auf die Bühne heißt das: Bei dem Trio aus Ohio macht jeder das, wozu er gerade Lust hat, und keinen interessiert es, ob der Sound dabei sauber bleibt. Auf der Gitarre schrammeln, selbstvergessen am Keyboard klimpern, entspannt drummen und je nach Laune ein paar Zeilen mitsingen. Das Chaos kennt sein System und funktioniert. Meistens zumindest. Nur manchmal geht die LoFi-Power im knarzigen Gewusel unter, und das Publikum steht etwas verloren zwischen dreckigem Sound und ungespülten Harmonien. Aber was soll’s, sagen wir. Habt Spaß! Aufräumen können die anderen.

Video-Tipp: „No Room to Live“ von Times New Viking