Die Bühne ist dunkel und in Kunstnebel getaucht, das Schlagzeug scheppert, der Bass dröhnt. Anton Spielmann und Jonas Hinnerkort grölen, als ginge es um ihr Leben: „Wir schreien so, weil wir schreien wollen!“ Konzerte ihrer Band 1000 Robota sind stets wie ein Rausch, vom ersten bis zum letzten Ton. Die Hamburger schrammeln sich nämlich so ungestüm durch ihre Stücke zwischen Punk, New Wave und Krautrock, dass einem ganz schwindelig wird. Logisch, denn sie wollen wachrütteln, verstören. Freche Parolen schmeißen sie ihrem Publikum an den Kopf und nicht selten einen Diss gegenüber Kollegen. Das ist manchmal etwas pubertär, aber eins muss man ihnen lassen: Im Gegensatz zu vielen anderen Bands vertreten sie mit ihrer Musik eine Meinung.

Video-Tipp: „Er sagt“ von 1000 Robota