Die Tour von IAMX kommt eigentlich viel zu spät. Man könnte auch sagen, dass sich Chris Corner mit seinem aktuellen Album „Volatile Times“ zu viel Zeit gelassen hat. Denn ganz ehrlich: Die schwermütigen, düsteren Songs des Wahl-Berliners passen viel besser in den melancholischen Herbst als in den sprießenden Frühling. Nun gut, es sei ihm verziehen. Immerhin bekommen die Fans auch auf dem vierten Album das, was sie vom Sneaker-Pimps-Frontmann erwarten. Synthie- Pop mit etwas Goth, Glamour und ganz viel Pathos. Immer haarscharf am Kitsch vorbei: Das ist die Devise des 37-Jährigen – die sich auch in seinen Bühnen-Outfits widerspiegelt. Hier ein bisschen Lack, da ein wenig Leder und obendrauf ordentlich Make-up. Bei IAMX darf es immer gern etwas mehr sein.

Video-Tipp: „Spit it out“ von IAMX