„Radar Detector“ war der Indie-Sommerhit 2010. Es wurde gerätselt und gestaunt: Wer ist dieser dürre Nerd mit den Korkenzieherlocken, dem Stirnband aus Stroh und der Riesenbrille? Auf seiner ersten Tour im Herbst desselben Jahres begeisterte er: Darwin Deez, der geborene Indie- Entertainer! Seine spärlich instrumentierten Songs werden auch diesmal von illustren Begleitern dargeboten, die aussehen wie Garth aus „Wayne’s World“ oder Erinnerungen an Village People wecken. In den Songpausen legt die Band mehrmals die Instrumente beiseite und widmet sich perfekt choreografierten Aerobic-Dance-Übungen, die Lachtränen in die Augen treiben. Wer mit ironischer und sinnfreier Unterhaltung voller modischer 80er-Jahre-Zitate also nichts anfangen kann, sollte lieber zu Hause bleiben.

Video-Tipp: „Radar Detector“ von Darwin Deez