Der Schotte Paolo Nutini hat das, was einen für die große Popstar-Karriere qualifiziert: eine umwerfend soulige Stimme, Wuschelhaare, blaue Augen, ein dezentes Tattoo am Unterarm und einen adretten Namen (Papa ist Italiener, Mama Schottin). Mit seinem authentischen und generationsübergreifenden Soulpop hat er es tatsächlich ganz nach oben geschafft. Bei seinen Konzerten kreischen die Töchter in den ersten Reihen, während die Eltern auf der Tribüne erstaunt feststellen, wie sehr sie doch Nutini an die Helden ihrer Jugend erinnert. Nur sahen die alten Soulstars nicht so niedlich aus wie der 24-jährige Schwiegermutterliebling. Wenn er in guter Verfassung ist, verzeiht man ihm einfach alles. Sogar seine stark durchgeplanten Shows, deren Abläufe arg vorhersehbar sind.

Video-Tipp: „Candy“ von Paolo Nutini