Mit ihrem ersten Hit „I Kill Her“, in dem sie auf Englisch mit zuckersüssem französischem Akzent Morddrohungen an die neue Freundin ihres Ex-Liebhabers ausspricht, hat sie ein kleines Stück Indie-Geschichte geschrieben. Wie kann man niedlich und doch so böse sein? Doch das war erst der Anfang: Ihre Karriere geht spätestens seit ihrem Album „I Though I Was An Alien“ steil aufwärts. Mit ihrer glasklaren Mädchenstimme, düsteren Songs und frechem Humor rührt SoKo den Saal zu Tränen – auch vor Lachen.

Video-Tipp: „I’ll Kill Her“ von SoKo