Die Kritikerlieblinge des letzten Jahres kommen endlich auf Tour. Sie verzücken alle – und das alles mit einem träumerisch experimentellen Mix aus Krautrock, Psychedelic und Pop. Live singt Indra Dunis sphärisch entrückt, während ihr Freund Aaron Coyes Gitarren und Synthesizern schwebende Klänge entlockt. Ihre Shows sind nicht wild. Ihre Ekstase liegt eher in einer entspannten Abge- drehtheit, die einen positiv einlullt und die Sinne betäubt. Bewusst- seinserweiternder Hippie-Pop, samtweich und heiter verspult.

Video-Tipp: „Amazing & Wonderful“ von Peaking Lights