Es ist ein Wunder, dass es die H-Blockx immer noch gibt. Zu Zeiten ihres Debüts „Time To Move“, 1994, waren sie ein Phänomen des Zeitgeists: deutsche Vertreter des Crossover-Hypes. Die Energie von einst wurde konserviert – bis heute ist die Band in der Lage, jede große Festivalbühne auseinanderzunehmen. Dass der frühere Schreihals Henning Wehland zudem ein guter Sänger ist, beweist er neuerdings nebenbei mit den Söhnen Mannheims. Wer hätte das in den 90ern gedacht: Die H-Blockx altern stilvoll.

Video-Tipp: „Hi Hello“ von H-Blockx Gaga