Ihr aktuelles Album „With Us Until You’re Dead“ ist ein einziges Beziehungsdrama: Liebe, Hochgefühl, Wut und Verzweiflung liegen so nah beieinander, dass der Übergang zwischen den Stücken musikalisch und textlich fließend gerät. Ein hoch emotionales Hörerlebnis. Andererseits: Boten uns Archive das nicht schon immer? Die Intensität hat die zehnköpfige Truppe bei allen musikalischen Ausflügen immer hoch gehalten. Für Einsteiger exemplarisch zu hören auf ihrer Hass-Hymne „Fuck U“ – oder eben live.

Video-Tipp: „The Empty Bottle“ von Archive