Thijs Kuijkens Kleinkunststücke passen für einen Konzertabend mit nahendem Weltuntergang, bei dem man seinen toten Hund beweinen und sich der Promille-Flatrate hingeben will. Woher nur der Hype um den Kauz aus Holland? Seinen akustisch gefärbten Folk-Pop präsentiert er im Miniaturformat, sparsam akzentuiert, hypnotisch hingespielt. Viel freundlicher wird“s meist nicht – muss es ja auch nicht immer. Nur sein Gesang bringt gelegentlich Lichtstrahlen in dieses Haus des Molls. Seltsam, aber faszinierend.

Video-Tipp: I AM OAK bei Balcony TV