Erst war sie „nur“ die Sängerin des Londoner Produzenten Aaron Jerome alias SBTRKT (gesprochen: Subtract). Seit 2011 gibt es Jessie Ware jedoch auch als eigenständige Solokünstlerin. Ihr Debütalbum „Devotion“ wurde Ende August 2012 veröffentlicht. Das britische Musik- und Fashionmagazin „Clash“ bezeichnete es als „the missing link between Adele, SBTRKT and Sade“.

Video-Tipp: „If You’re Never Gonna Move “ von Jessie Ware