Am Anfang seiner Karriere brachte der gewaltige Entertainer noch einige Kilos mehr auf die Waage. Regelmäßig rollte er bei den Energie raubenden Shows hinter die Bühne, um sich an der Sauerstoffflasche wiederzubeleben. 30 Jahre später kommt Meat Loaf ohne künstliche Luftzufuhr aus und raubt dafür seinen Zuschauern den Atem, wenn er wütet, keift und überdreht wie kein anderer. Um dieses Theater und den überdramatischen Kitsch zu mögen, muss man schon einen gehörigen Hang zum Pathos haben – aber dann gibt es nichts Unterhaltsameres, als Meat Loaf live zu sehen. Denn stockernst nehmen ihn eigentlich nur die älteren Harley-Fahrer. Er selbst kann ordentlich über sich lachen, was seine Shows noch sympathischer macht.

Video-Tipp: „It’s all coming back to me now“ von Meat Loaf