Mit ihrer Single „Louder Than Ever“ machten die Cold War Kids einen beherzten Satz nach vorn: weg vom rumpeligen Indie-Insider, hin zur Breitband-Band mit ausladender Geste. Ein heikler Schritt, schließlich wird die Band von den Fans gerade für ihre Kauzigkeit geliebt. Gut, dass auf diese live weiterhin Verlass ist: Wenn Nathan Willett am scheppernden Spelunken-Piano in die Tasten haut und seine nasale Gesangsstimme erhebt, ist man augenblicklich gefangen. Denn ob es nun um Glaubensfragen und zerbrochene Familien geht wie auf den früheren Alben oder um das Leben am Scheideweg des Erwachsenwerdens – die Kalifornier sind gute Geschichtenerzähler, und die Melodien voll plötzlicher Tempo- und Rhythmuswechsel dazu der perfekte Soundtrack.

Video-Tipp: „Hospital Beds“ von Cold War Kids