Sie verbinden in Ihrem „Swing Argentino“ Elemente der 40er, 50er und 60er Jahre: Swing, Ska, Jazz, Dixie und Rockabilly mit Mambo, Bolero und Tango, verpacken alles in ein sehr modernes Gewand und bringen damit Ballsäle und Festivals zum kochen! Sie selbst nennen sich dabei „Una Rock-BigBand“! Ihr Markenzeichen dabei – schwarze Anzüge.

Ihre Texte bestehen aus typischer Tangolyrik, geschrieben von Frontman und ehemaligem Punk-Rock-Sänger, Diego Javier Casanova, die im „Swing Argentino“ einmal ganz anders, aber durchweg sehr argentinisch präsentiert wird.

Mit diesem Konzept ist Rosario Smowing in Argentinien sehr erfolgreich und mit drei veröffentlichten Alben eine feste Größe der Independent-Szene.

Video Tipp: Rosario Smowing – Se Mueve

2012 ist ihr Album „Se Mueve“ in Europa erschienen und Rosario Smowing spielte auf ihrer ersten Europatour sehr erfolgreich Konzerte in Deutschland, Schweden und Spanien.

Das Album präsentiert 13 Songs, die in all ihrer Vielschichtigkeit ein Swinging-Beat verbindet, der sie durchweg tanzbar macht und in Europa zielgenau in die rollende Swingwelle getroffen hat.
Und das ganz ohne Electro, durch diese ganz eigene, sehr überzeugende Mischung aus einfach guter, handgemachter Tanzmusik, viel Latin-Flair und Billy-Attitüde.

Das Album „Se Mueve“ exklusiv im Spotify-Stream