Eine Tour von Biohazard bedeutet: Wer die Hardcore-Ära der frühen Neunziger miterlebt hat, wird langsam alt. Die New Yorker „oldschool hardcore chaos“ versprechen für ihre Konzerte: Gegröle statt Gesang, Gitarren, die nicht gespielt, sondern bearbeitet werden, verschwitzte Männermähnen und Nackenschmerzen am nächsten Morgen. Gegründet 1987, feierte die Band nach anfänglichen Verkaufsproblemen einige Achtungserfolge und sicherte sich einen festen Platz in der Hardcore-Szene.

Video-Tipp: Biohazard – Punishment

Biohazard – Punishment von Biohazard-Official

Das Album „Kill or Be Killed“ (2003) markierte zunächst den Schlusspunkt von Biohazard. Das Album floppte und wurde von der Presse verrissen. Musikalisch wurde es lange still, bis 2012 das Album „Reborn in Defiance“ erschien.

Das Album „Reborn In Defiance“ exklusiv im Spotify-Stream