Die Band wurde 1976 in New York gegründet. Im März 1977 erschien das Debütalbum „Foreigner“, das in den USA mehr als fünf Millionen Mal verkauft wurde. Im Juli 1981 folgte das vierte Studio-Album „4“, mit der die Band den endgültigen Durchbruch auch in Europa schaffte. Die Songs „Urgent“ und „Waiting for a Girl Like You“ waren weltweit in den Hitlisten erfolgreich.

Nach dreijähriger Schaffenspause meldete sich die Band im November 1984 mit dem Chartbreaker „I Want to Know What Love Is“ zurück. Das dazugehörige Album „Agent Provocateur“ war das erfolgreichste von Foreigner.

Video Tipp: Foreigner – I Wanna Know What Love Is

Mit Johnny Edwards, der anstelle für Lou Gramm als Sänger agierte, wurde im Juni 1991 das siebte Album „Unusual Heat“ herausgebracht. Kommerziell floppte die Platte jedoch. Erst zwei Jahre später konnte Gramm wieder dazu überwinden, ins Studio zu gehen und neue Songs zu schreiben. Nachdem er eine schwere Hirntumorerkrankung überstanden hatte und wieder erfolgreich mit Foreigner durch die USA getourt war, trennte er sich im Jahr 2003 ein zweites Mal von der Band, um an seiner Solokarriere zu arbeiten.

Seit März 2005 ist Kelly Hansen der neue Lead-Sänger von Foreigner. 2012 erschien das Album „Classics“, auf dem unter anderem 16 bekannte Songs neu eingespielt wurden.

Das Album „Classics“ exklusiv im Spotify-Stream