Als Laith Al-Deen im Jahr 2000 seine ersten Lieder rausbrachte, wirkten seine Songs krampfig. Man warf dem Sänger vor, der Soul gehöre nun einmal nicht zum bundesdeutschen Inventar. Das Publikum aber blieb offen und wuchs beständig. Laith wurde von Jahr zu Jahr fülliger und immer unangestrengter, bis sein Soul auch tatsächlich Soul war. Trotz dem Achtungserfolg seiner Single „Bilder von dir“ wollte man nicht so wirklich an den Mannheimer glauben.

Video-Tipp: Laith Al-Deen – Wieder tun

Das Anfang 2004 erschienene Album „Für alle“ wird als seine Weiterentwicklung verstanden. Das Album konnte Platz 1 der deutschen Album-Charts erreichen und wurde Al-Deens bislang größter Erfolg. 2011 kam das Album „Der Letzte deiner Art“ in die Läden und wurde von einer Live-Tour sowie einer Acoustic-Live-Tour begleitet.

Das Album „Der Letzte deiner Art“ exklusiv im Spotify-Stream