Als Jugendlicher besuchte Tim Bendzko ein Sportgymnasium, später studierte er Evangelische Theologie und Nichtchristliche Religionen. Seine musikalische Laufbahn begann im Alter von 16 Jahren. Als Sieger eines Talentwettbewerbs der Söhne Mannheims durfte er im Sommer 2009 auf der Berliner Waldbühne auftreten. Kurzerhand erhielt er einen Plattenvertrag bei Sony Music.

Das Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“ erschien 2011, aus dem die Single „Nur noch kurz die Welt retten“ veröffentlicht wurde. Die Single erreichte Platz 2 der Media Control Charts, die perfekte Voraussetzung einer blitzschnellen Karriere. 2011 trat Bendzko erstmals für seine Heimatstadt Berlin beim Bundesvision Song Contest an und gewann diesen Wettbewerb, ebenfalls wurde ihm der Bambi in der Kategorie Newcomer verliehen.

Video Tipp: Tim Bendzko – Am seidenen Faden

Das zweite Studioalbum „Am seidenen Faden“ erschien 2013. Neben Lena Meyer-Landrut und Henning Wehland ist Tim Bendzko Juror bei „The Voice Kids“.

Das Album „Am seidenen Faden“ exklusiv im Spotify-Stream