Wähle dein PRINZ-Portal aus:
Musik

Dirty Doering

von PRINZ Redaktion


Berlin ist bekannt für seine extravagante Feierszene. Direkt mit der Stadt verbunden ist auch der Name Dirty Doering. Als Resident in vielen einschlägigen Clubs der Stadt hat er unzählige Partys bestritten.
Velten Doering wurde 1978 in Leipzig geboren und wuchs im Schwarzwald auf. Im Alter von 19 Jahren begann seine professionelle Karriere als DJ. 1999 zog es ihn dann nach Berlin. Dort wurde er schnell Teil der Clubszene. Bookings in legendären Clubs, wie "Bar25", "Watergate" oder "Tresor", folgten. Auch Gigs auf Festivals, wie "Fusion", "Melt!" oder auch "Sonar", waren von Erfolg gekrönt.

Video Tipp: Dirty Doering - Été Pluvieux - Dantze



Zusammen mit seinem DJ-Kollegen André Gardeja gründete er das Label "freizeitglauben" und etablierte die Partyreihe "labradorbar". 2006 folgten Label-Gründungen mit seinem Kollegen Housemeister. Seine Musik wird über "Rauschenbach Music" vertrieben. Darunter sind Remixes für internationale Größen, wie Oliver Koletzki, Chilly Gonzales oder auch Bonaparte. Aber auch eigene Tracks machen Dirty Doering zu einem angesagten Produzenten in der Club-Szene. Sein wohl bekanntester Hit war "I Would". Musikalischen Nachschub gibt es aktuell regelmäßig auf seinem Homebase-Label Katermukke.

Die Compilation "Bye Bye Bar25" exklusiv im Spotify-Stream



Lust auf ...




Alles zum Thema ...